Denia ist eine der grössten touristischen Zonen der Provinz Alicante

Denia ist eine der wichtigsten Hafenstädte an der Mittelmeerküste. Es handelt sich um eine Stadt des Landkreises Valencia im Norden der Provinz Alicante.

Es ist eine der grössten touristischen Zonen der Provinz Alicante und eine der Gegenden mit mehr Einwohnern pro Quadratmeter des gesamten Landkreises Valencia. Außerdem ist Denia die Hauptstadt der Region Marina Alta.

¿Warum Denia als Wohnsitz wählen?

Das Wetter in Denia

Denia genießt das klassische Mittelmeerklima, das durch warme Temperaturen und geringe Niederschläge gekennzeichnet ist. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt etwa 18 Grad Celsius und ist somit der ideale Ort, um Urlaub zu genießen.

Im Sommer gibt es einen großen Zustrom von Touristen für die vielfältigen Unterhaltungs- und Freizeitaktivitäten, die in Denia möglich sind. Es ist auch einer der beliebtesten Orte in Alicante, um den klassischen Sonnen- und Strandtourismus zu genießen.

Dank dem ganzjährig herrlichen Klima Denias, sowohl im Sommer, als auch im Winter, gibt es immer viele Dinge die man in Denia sehen und unternehmen kann. Hier listen wir Ihnen einige Beispiele auf:

 

Was man in Denia machen kann

Burg von Denia

Die Burg von Denia befindet sich im Zentrum der Stadt und ist eines der berühmtesten und herausragendsten Monumente von Denia. Sie ist mehr als zweitausend Jahre alt und voller Geschichte. Im oberen Teil der Burg befindet sich das archäologische Museum mit vier Räumen, die den vier historischen Epochen des Schlosses entsprechen: iberische, römische, muslimische und christliche.

Gebäude von historischem und kulturellem Interesse

In der Stadt Denia finden wir eine große Anzahl von Kirchen und bürgerlichen Gebäuden von großem historischen Interesse. Einige, die wir zu besuchen empfehlen, sind die Kirche de la Asunción, die Kirche San Antonio, die Kirche Nuestra Señora de Loreto, das Rathaus und Les Drassanes, ein altes Gebäude, welches früher für den Bau von Booten genutzt wurde und aktuell als ein nahmhaftes Hotel bekannt ist.

Montgó Naturpark

Der Park vom Montgó wurde 1987 zum Naturpark erklärt. Er bietet mehr als 2100 Hektar Land und liegt zwischen Denia und Javea. In dieser natürlichen Umgebung finden Sie mehr als 600 Arten der, für den Ort typischen, Flora und Fauna. Sie können eine Vielzahl von Aktivitäten und Ausflüge unternehmen, um den Besuchern des Naturparks Montgó exzellenten Service und besondere Aufmerksamkeit zu bieten.

Kreative Stadt der Gastronomie

Denia wurde 2015 von der UNESCO zur kreativen Gastronomiestadt erklärt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Denia die perfekte Kombination der Meeresprodukte und des valencianischen Gartens erreicht und sich so als Maßstab in der mediterranen Ernährung positioniert hat.

Märkte in Denia:

Denia ist in Spanien zweifellos ein Maßstab für mediterrane Kultur und Küche, und eine Vielzahl von Aktivitäten rund um die Gastronomie der Stadt werden das ganze Jahr über durchgeführt.

Jeden Montag und jeden Samstag, während des ganzen Jahres, können Sie den traditionellen städtischen Markt in einer der bekanntesten Straßen und Gegenden von Denia genießen. Hier finden Sie einige der klassischen und frischen Produkte der Stadt. An einigen Nachmittagen werden verschiedene Aktivitäten durchgeführt, unter denen wir die gastronomischen Vorführungen und vor allem die Verkostungen hervorheben.

Am Hafen von Denia ist auch der Fischmarkt sehr bekannt, wo von Montags bis Freitags jeden Nachmittag frischer Fisch gekauft werden kann. Dieser kommt direkt von den Fischerbooten die gerade vom Meer zurückgekommen sind.

Es gibt auch andere Märkte, traditionelle Flohmärkte und Messen an verschiedenen Orten und verschiedenster Arten, die in der gesamten Region Denia verteilt und bekannt sind.